Eröffnung Calisthenics Leoben

Eröffnung Calisthenics Leoben

Deut­li­ches Si­gnal für Be­we­gung, Sport und Ge­sund­heit

Bürgermeister Kurt Wallner ist überzeugt: „Mit der Eröffnung der Calisthenics Anlage in Leoben-Leitendorf sind wir am Puls der Zeit und setzen ein deutliches Signal für Bewegung, Sport und Gesundheit. Jeder ist eingeladen, die Geräte zu nutzen, um etwas für seine körperliche Fitness zu tun und damit das eigene Wohlbefinden zu steigern.“ Christian Lehner, Verkaufsleiter von GREEN SPORTS®/Runnersfun, führt aus: „Der Calisthenics Parcours, den wir in Leoben realisieren durften ist das Ergebnis mehrjähriger, intensiver Entwicklungsarbeit und wurde in Zusammenarbeit mit Sportwissenschaftlern und der professionellen Calisthenics-Szene entwickelt.“

Be­son­de­rer Mehr­wert

Auch für die Sportvereine ergeben sich durch die neue Einrichtung zusätzliche Trainingsmöglichkeiten. Ulla Prodinger, Leiterin des Universitätssportinstitut Leoben, zeigt sich erfreut über „ein weiteres Projekt, das die Lebensqualität nachhaltig hebt und dem aktiven Zeitgeist entspricht. Gerade für das Universitäts-Sportinstitut der Montanuni (USI) mit seinen zahlreichen Aktiven ist die Anlage eine große Bereicherung, die viele Studierende, Bedienstete und Absolventen zum Schwitzen bringen wird.“ Sportwissenschaftlerin Carola Rainer unterstreicht: „Gerade auch durch die zahlreichen Einschränkungen des vergangenen Jahres suchen immer mehr Menschen nach einem sportlichen Ausgleich in der Natur. Über den gesundheitlichen Nutzen einer Kombination von Kraft- und Ausdauertraining gibt es bereits eine Vielzahl an Studien, nun ist diese Art von Training an der Mur möglich – ein Lauf neben dem Fluss ergänzt durch ein paar Kraftübungen – einfach perfekt.“ Der diplomierte Kinderfitnesstrainer Thomas Rath, der mit seinen „Heroes of Tomorrow“ die Outdoor-Kletterwand der Sporthalle Leoben-Innenstadt häufig nutzt, sieht in der neuen Anlage „einen besonderen Mehrwert und eine tolle Ergänzung zu den Outdoor-Sportmöglichkeiten der Stadt Leoben“.

Beitrag: www.leoben.at